Skip to content

Ende der Eiszeit? Zum Argument der Klimawandelzweifler

Eines der Hauptargumente, zu meinen, es gäbe keinen Klimawandel ist, dass es ja immer schon Wechsel in der Temperatur auf der Erde gab.

Das ist wahr. Jedoch waren diese Eis- uns Warmzeiten räumlich begrenzt. Unsere Eiszeiten fanden nur hier statt. An anderen Orten war es dann eine Warmzeit.

Die mittlere Temperatur der Erde nahm trotzdem nicht zu, eher ab. Kühlt sich die Erde doch seit Jahrmilliarden ab.

Nun haben wir den Zustand der globalen Erwärmung. Das heißt, dass die mittlere Oberflächentemperatur seit kurzem zunimmt. Das ist etwas anderes als das Ende einer Eiszeit.

Zu begründen ist das nur mit dem Treibhauseffekt.

Die Destruktivkritiker, die nicht an einen Klimawandel „glauben“, mögen bevor sie ihre Kommentare veröffentlichen, bitte schlüssige Argumente zu ihren Behauptungen dazustellen.

Es ist möglich, auf Beobachtungen und Messwerte zuzugreifen. Wenn diese nicht geglaubt werden, weil die ja „gefaket“ sind, kann nachmessen und selbst schauen. Die Gefahr dabei ist natürlich immer, dass ihre abstrusen Behauptungen dadurch widerlegt werden können!

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options